Ambulantes Operieren Ambulantes Operieren Ambulantes Operieren

Viele Ihrer Fragen kann Ihnen Ihre Ärztin oder Ihr Arzt im persönlichen Gespräch besser beantworten als wir im Internet. In Ergänzung zu diesem Gespräch möchten wir Ihnen an dieser Stelle einige Fragen dazu beantworten, was Sie erwartet, wenn Sie bei uns behandelt werden - und was Sie dabei beachten sollten.

Welche Operationen werden ambulant durchgeführt?
Viele Operationen, die kein besonders hohes Risiko in der Nachbetreuung zeigen, können auch ambulant durchgeführt werden. Das ist der Fall, wenn der Patient nach dem Eingriff möglichst mobil ist und kaum Schmerzen hat. Medizinische Fachgesellschaften, Krankenkassen und Ärzte haben gemeinsam eine Liste mit rund 400 Operationen erstellt.

Kann sich jeder ambulant operieren lassen?
Ja, grundsätzlich kann jeder ambulant operiert werden. Es gibt natürlich Patienten, deren Gesundheitszustand gegen eine ambulante Operation spricht. Starkes Übergewicht oder bestimmte Erkrankungen an Herz oder Lunge können beispielsweise Gründe für eine stationäre Behandlung sein. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt: Er weiß am besten, ob ein ambulanter Eingriff für Sie in Frage kommt.

Ist eine ambulante Operation so sicher wie eine stationäre?
Ja, denn für Tageskliniken und chirurgische Praxen gelten dieselben strengen hygienischen und technischen Vorschriften wie für Krankenhäuser. Dazu kommt, dass die ambulanten Operateure Fachärzte mit langjähriger klinischer Erfahrung sind. Und Sie können sich den Arzt, der Sie ambulant operieren soll, selbst aussuchen.

Was soll ich gegen die Angst vor einer Operation tun?
Nervosität vor einer Operation ist nur natürlich, Ängste hingegen sind meist unbegründet. Die Erfahrung zeigt, dass sich Patienten bei ambulanten Eingriffen genauso gut aufgeklärt und sicher fühlen wie bei stationären Operationen. Eine zentrale Rolle hierbei spielt der Arzt Ihres Vertrauens, da er Sie rundum informiert - und damit vermindert sich auch Ihre Nervosität.

Wie finde ich den richtigen Arzt?
Meist kann Ihnen Ihr Haus- oder Facharzt einen ambulanten Operateur in Ihrer Nähe nennen. Darüberhinaus haben Sie auf dieser Website unter der Rubrik "Wer macht was?" die Möglichkeit, nach einem Arzt zu suchen - und da bei uns, der Hamburger Gesellschaft Ambulantes Operieren, nur Spezialisten registriert sind, haben Sie die Gewißheit in besten Händen zu sein.

Wer betreut mich nach der Operation medizinisch?
Operateur, Fach- und Hausarzt arbeiten Hand in Hand: Unter anderem kontrollieren sie die Wunden und verbinden sie neu, verordnen Medikamente und führen eventuell notwendige Nachuntersuchungen durch. Falls zu Hause einmal Komplikationen auftreten sollten, können Sie Ihren Operateur anrufen oder eine Notfallnummer wählen, unter der Tag und Nacht ein Arzt zu erreichen ist.

Welche Voraussetzungen muss ich zu Hause schaffen?
Die ersten 24 Stunden muss eine erwachsene Person auf Sie achten. Natürlich sollte ein Telefon vorhanden sein und die Nummer des ambulanten Operateurs und des Hausarztes bereit liegen. Auch wenn die meisten Patienten nach ihrer ambulanten Operation mobil sind, gilt: Freunde und Verwandte sollten sich um Sie kümmern, nicht umgekehrt.

Wer versorgt mich, wenn ich alleine wohne?
Meist holen Familienangehörige, Ihr Partner oder Freunde Sie nach der ambulanten Operation ab, passen in der ersten Nacht auf und übernehmen Ihre Versorgung. Wenn sich niemand in dem erforderlichen Umfang um sie kümmern kann, erhalten Sie häusliche Krankenpflege. Meist gilt dabei als Voraussetzung, dass diese Krankenpflege von Ihrem Arzt verordnet wird. Am besten informieren Sie sich bei Ihrer Krankenversicherung über die genauen Bedingungen.

Wer hilft mir bei der Betreuung meiner Kinder? Falls niemand in Ihrem Haushalt Ihre Kinder versorgen und weder Ihr Partner oder Ihre Freunde einspringen können, haben Sie die Möglichkeit, bei Ihrer Krankenversicherung Hilfe für den Haushalt zu beantragen. Lassen Sie Ihren eventuellen Anspruch am besten vor der Operation von Ihrer Krankenversicherung prüfen.

Was kostet mich eigentlich eine ambulante Operation?
Die meisten Krankenversicherungen übernehmen sämtliche Kosten, die bei einer ambulanten Operation entstehen. Sie sollten aber unbedingt vorher mit Ihrer Krankenversicherung klären, welche Leistungen abgedeckt sind und welche Sie eventuell extra beantragen müssen.



Viele Ihrer Fragen kann Ihnen Ihre Ärztin oder Ihr Arzt im persönlichen Gespräch besser beantworten. Unter dem Punkt "Wer macht was?" können Sie nach Fachdisziplinen sortiert, direkt nach einer Praxis in Ihrer Nähe suchen.