Ambulantes Operieren Ambulantes Operieren Ambulantes Operieren

Unsere Operationsmethoden werden immer ausgefeilter und unsere Narkosen sanfter - daher können mittlerweile viele Eingriffe problemlos ambulant durchgeführt werden. Als Patient profitieren Sie von der ambulanten Operation gleich mehrfach:

Schon am Tag des Eingriffs gehen Sie wieder nach Hause und übernachten in Ihrem Bett. In den meisten Fällen können Sie bereits wieder nach zwei bis drei Stunden verlassen in die eigenen vier Wänden zurückkehren. In Ihrer privaten Atmosphäre erholen Sie sich von Ihrem Eingriff - und das Wiedereinfinden in den Alltag fällt wesentlich leichter.

Auch zu Hause erhalten Sie medizinische Versorgung auf höchstem Niveau - ohne Verzicht auf Sicherheit.

Zusammen mit Ihrem Hausarzt suchen Sie sich Ihren ambulanten Operateur selbst aus und entscheiden mit ihm, wann und wo Sie operiert werden möchten. In einem Krankenhaus bestimmt der Dienstplan, welche Schwestern und Ärzte gerade mit Ihnen zu tun haben. In der Hektik des Tagesgeschäfts kann die persönliche Zuwendung schon einmal auf der Strecke bleiben. Gegenüber dem Krankenhaus ist die Atmosphäre in der Praxis privater und persönlicher. Tatsache ist: Selbst Patienten, die sich nur wegen kleinerer, auch ambulant zu erbringender Eingriffe ins Krankenhaus begeben haben, brauchen länger für eine Gesundung als im ambulanten Bereich.

Es spricht also einiges für den ambulanten Eingriff. Als Patient können Sie den medizinischen Fortschritt nutzen: Entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt, ob eine ambulante Operation für Sie in Frage kommt, nutzen Sie zusätzlich das Beratungsangebot der Hamburger Gesellschaft Ambulantes Operieren - und wählen Sie selbst aus, womit Sie sich sicher fühlen!



Viele Ihrer Fragen kann Ihnen Ihre Ärztin oder Ihr Arzt im persönlichen Gespräch besser beantworten. Unter dem Punkt "Wer macht was?" können Sie nach Fachdisziplinen sortiert, direkt nach einer Praxis in Ihrer Nähe suchen.